Montag, 7. Dezember 2015

[Kritik] Undead

Originaltitel: Undead

Undead

Handlung:

Im kleinen Ort Berkeley fällt plötzlich ein Meteoritenschwarm vom Himmel. Kurz darauf werden die Bewohner zu blutrünstigen Zombies, mit mächtig Kohldampf. Mittendrin befindet sich die frisch gewählte Fischkönigin Rene, der es gelingt sich in das Haus des als verrückt geltenden Marion zu flüchten. Dort treffen alsbald weitere Flüchtlinge ein und man beschließt zusammen gegen die Zombies anzugehen...

Meine Meinung:

Der Film wirft uns mitten ins Geschehen; einen Vorspann gibt es erst nach mehreren Minuten zu sehen. Das verursacht zwar anfangs Stirnrunzeln, was sich jedoch in hochgezogene Augenbrauen verwandelt sobald dem ersten Zombies der Garaus gemacht wird. Denn eins ist der Film sicher nicht: jugendfrei. Hier kommen Splatterfans voll auf ihre Kosten. Da werden Löcher gebohrt, Köpfe gesprengt und Körper gespalten.
Und das ganze ist auch noch so actionreich und witzig verpackt, dass man spätestens nach 15 Minuten die Augen nicht mehr vom Bildschirm lösen kann.
Der bärtige Marion beeindruckt mit Matrix-ähnlicher Waffentechnik und genialen selbstgebastelten Gewehrkonstruktionen. Und bleibt dabei so cool, als hätte er das schon tausendmal gemacht.
Kurzum, dieser Film ist einfach ne Wucht!
Jedoch muss gesagt werden, dass es sich nicht nur ums Zombiegenre dreht. Verursacht wird das ganze nämlich von Außerirdischen. Hah! Erich von Däniken würden Freudentänze aufführen und Scully und Mulder wären arbeitslos.
Wer sich schon mal Gedanken darüber machte, ob sich das Zombievirus eigentlich auf Tiere auswirkt, bekommt ebenfalls eine Antwort: Zombie-Fische! Die Bekämpfung dieser mit Boxtechnik und Waffengewalt ist einfach nur witzig.
Überhaupt bietet der Film eigentlich für jeden etwas. Witz, Action, Splatter: alles was "Zombieland" versprach, liefert dieser Film.

Gute Idee: einfach überall Waffen zu haben
Schlechte Idee: teilweise vollkommen sinnlose Munitionsverschwendung
Tollste Szene:
- der glatzköpfige Zombie zu Beginn des Films, der auf dem Auto steht
- die torkelnde untere Körperhälfte
- der Zombie im Laden, mit der Schaufel im Kopf
Blödeste Szene: das Geschrei im Luftschutzraum war etwas nervig
Logikrätsel:
- warum baut man nen superduper Luftschutzraum im Keller wenn man das Wasser oben in der Wohnung aufbewahrt?
- das mit der Mauer hab ich irgendwie auch nich so richtig verstanden

Fazit: :yes: Geheimtipp! Richtig klasse!

Keine Kommentare:

Kommentar posten