Montag, 7. Dezember 2015

[Kritik] TROTLD - The midnight hour

Originaltitel: The Return of the living dead - The Midnight hour

Alternativtitel: The Return of the living Zombies, Creeps - Eine unheimliche Geisterstunde, Night of the creeps

Midnight Hour

Handlung:

Phil und ein paar Freunde klauen ein paar historische Kostüme aus dem Archiv um damit auf einer Halloween-Party aufzukreuzen. Die Anprobe erfolgt standesgemäß auf einem Friedhof und nebenbei sagt man auch gleich noch einen Spruch auf, den man auf einer alten Pergament-Rolle findet. Blöd nur, dass der tatsächlich Wirkung zeigt und sich die Toten aus ihren Gräbern erheben...

Meine Meinung:

80s!!!! Ja, der Film hat natürlich gleich ein paar Bonuspunkte bekommen. Ich liebe ja die 80er und dieser Film passt wunderbar rein. Obwohl der Titel stark nach einer Fortsetzung der "Return of the living dead"-Reihe klingt, ist er es nicht. Der Humor und die Einfälle sind allerdings ähnlich witzig. Auch sieht man wie am Fliesband reihenweise bekannte Gesichter aus Serien und Horrorfilmen. Lustiges "Woher-kenn-ich-den-nur"-Gerate ist also angesagt.
Der Film an sich ist jedoch weder ein reiner Zombiefilm noch in irgendeiner Hinsicht Horror.
Eher eine "Zombie-Werwolf-Vampir-Spuk-Teenager-Highschool"-Komödie.
Klingt merkwürdig? Ist es irgendwie auch.
Zwar steigen anfangs die Leichen aus ihren Gräbern und schweifen in (naja nicht ganz) Zombie-Manier durch die Gegend, doch dann nimmt eher der "Ich-muss-mal-kurz-hier-reinbeißen"-Faktor überhand.
Trotzdem oder gerade aufgrund der vielen verschiedenen Untoten wird dieser Film nie langweilig. Vielmehr ist er so überdreht und achtet trotzdem auf Details, dass er richtig Spaß macht. Besonders der Zombie, der mit der Tageszeitung umherläuft und auf der Halloween-Feier ordentlich abrockt, zaubert ein Schmunzeln aufs Gesicht.
Und am allertollsten: Der Soundtrack! Genial!

Gute Idee: Jagdgewehr mitnehmen und Kugeln für den Werwolf versilbern
Schlechte Idee: die Anprobe auf dem Friedhof
Tollste Szene: der Zombie, auf der Party
Blödeste Szene: der "Kampf" im Weinkeller. Erinnerte eher an die Tanzchoreografie von Kate Bushs "Running up that hill"
Logikrätsel: wieso sprengen sich die Gräber auf und wieso fliegen die Weinflaschen aus dem Regal???

Fazit: ;D Überdreht, lustig, geile Mucke. 80er eben!

Keine Kommentare:

Kommentar posten